Prophetin – Jungfrau – Mutter Maria im Koran

32,00 

Kategorie:

Beschreibung

Prophetin – Jungfrau – Mutter (Gebundene Ausgabe)
Maria im Koran
von Muna Tatari (Autorin), Klaus von Stosch (Autor)

Verlag Herder
1. Auflage 2021
Gebunden mit Schutzumschlag
432 Seiten
ISBN: 978-3-451-38964-1

32,00 Euro

Maria – Brückenfigur zwischen Christentum und Islam
Eine ganze Sure trägt ihren Namen. Sie ist die einzige Frau, die der Koran beim Namen nennt – häufiger als Muhammad oder Jesus. Bis heute ist die Wertschätzung, die Maria bei Christen und Muslimen genießt, ungebrochen. Doch Maria war auch immer Anlass zur Entfremdung beider Religionen. In einer außergewöhnlichen Recherche rekonstruieren Muna Tatari und Klaus von Stosch das Marienbild des Korans und bringen den Marienglauben der katholischen Kirche mit dem koranischen Zeugnis ins Gespräch. Ein Beispiel für einen gelingenden und konstruktiven christlich-islamischen Dialog.

Muna Tatari, geb. 1971, studierte Islamwissenschaften und islamischen Theologie in Hamburg und Amman. Sie ist Professorin für Islamische Systematische Theologie und Leiterin des Seminars für Islamische Theologie (SIT) an der Universität Paderborn. Seit 2020 ist sie Mitglied des deutschen Ethikrates.

Klaus von Stosch, Dr. theol., geb. 1971, Schlegel-Professor für Systematische Theologie unter besonderer Berücksichtigung gesellschaftlicher Herausforderungen an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Bonn.

Leseprobe Ansehen
seite_3 seite_4 seite_5 seite_6 seite_7

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Prophetin – Jungfrau – Mutter Maria im Koran“