IAD Blog

5. Buchvorstellung

5. Buchvorstellung

HERAUSFORDERUNG ISLAM, CHRISTLICHE ANNÄHERUNG

Buchvorstellung durch den Autor, Prof. Dr. Klaus von Stosch 

Datum:

Freitag, 30.10.2020

Uhrzeit: 19 bis 20:30 Uhr

Einlass und Empfang: 18:30 Uhr

Ort:

Bibliothek der Islamischen Akademie Deutschland

Schöne Aussicht 36

22085 Hamburg

Mit Beiträgen von:

  • Prof. Dr. Zischan Ghaffar, Universität Paderborn 
  • Dr. Sönke Lorberg-Fehring, Referent für Christlich-Islamischen Dialog der Nordkirche 
  • Burhanettin Dag, islamischer Theologe und Philolog
  • Moderatorin: Fatemeh Emari, Bildungswissenschaftlerin 

Gehört der Islam zu Europa? Wie soll sich der Westen zum Islam verhalten? Nicht nur der Westen, auch die christliche Theologie tut sich schwer mit dem Islam. Sie schwankt zwischen einem rein religionskundlichen Blick von außen und einer sich rechtfertigenden Abwehrhaltung, die im Grunde nur die Überlegenheit des eigenen Glaubens beweisen will. Beide Alternativen sind verfehlt. Christliche Theologie ist vielmehr aufgerufen, ehrlich herauszufinden, ob und unter welchen Bedingungen sie den muslimischen Glauben würdigen kann, ohne ihre eigenen Wahrheiten zu verraten. Wie und unter welchen Umständen kann beispielsweise die Rezitation des Korans auch aus christlicher Sicht als Wort Gottes verstanden werden, und können auch Christen in Muhammed einen Menschen sehen, der in den Spuren der Propheten wandelt? Das vorliegende Buch will genau das leisten: Eine christliche Würdigung des Islams, die gerade die Verschiedenheit beider Religionen als Wert zu entdecken vermag. Es möchte so zu einer Begegnung mit dem Islam einladen, die nicht nur Verstehen, sondern Liebe will – einer Begegnung, die uns hilft, uns selbst im Anderen neu zu entdecken und tiefer zu verstehen.

Klaus von Stosch ist Professor für Katholische Theologie (Systematische Theologie) und ihre Didaktik sowie Vorsitzender des Zentrums für Komparative Theologie und Kulturwissenschaften an der Universität Paderborn.

“Das wichtigste Islambuch der neueren Zeit… Es kann in unserer intellektuellen Debatte um den Islam die Augen öffnen.” (Angelika Neuwirth, DIE ZEIT, 5.1.2017)

Ein “ungemein anregendes Buch, das als fundierte Einleitung in die Geschichte und in die Theologie des Islam gelten darf” und somit “dringend notwendig” ist. (Dirk Pilz, FRANKFURTER RUNDSCHAU und BERLINER ZEITUNG, 6.2.2017)

Bitte beachten Sie, dass die Veranstaltung unter Berücksichtigung der Hygieneauflagen mit maximal 50 Teilnehmern stattfindet. Für eine Teilnahme ist zudem eine vorherige Anmeldung nötig.

Info@islamische-akademie.de

0